III. Die Lösung wäre so einfach !!

Мона Арманд und zahlreiche andere Regimegegner wiesen bereits auf die Lösung hin. Ich beziehe mich mal auf sie, da ihre Texte überdeutlich vorliegen.

Doch fassen wir mal Grundsätzliches zusammen.

  1. Will das Volk überhaupt eine Revolution?

Antwort: In der Großmasse nicht. Nur ein Bruchteil aus dem gesellschaftlichen Pott will das. Geschätzte 70-80% wünscht sie nicht, sonst gäbe es keine CDU/CSU, keine SPD, keine FDP, keine Grünen und keine Linken mehr in den Regierungsämtern. Die Masse der Bevölkerung hat daran nicht das geringste Interesse. Punkt.

2. Wer will ernsthaft politische und gesellschaftliche Veränderungen?

Antwort: das sind Gruppen aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten, die aber zusammengefasst eine schwindende Minderheit in der Bevölkerung bilden. Dissidenten sind im Künstler- und Buchautoren-Metier zu finden, bei Intellektuellen, in religiösen paganen Minderheiten, Naturheilpraktikern, und bei generell spirituell und sensitiven Naturen.

Die Begründer und Träger der Kultur eines Volkes waren und sind seit jeher Dissidenten gewesen.

3. Wie will eine schwindende Minderheit gegen ein Unrecht- und Willkürsystem aufstehen?

Antwort: gar nicht, weil ihnen alle Mittel dazu fehlen.Wir können die Oligarchen des Finanzsystems und den von ihnen geschaffenen Turbokapitalismus nicht entmachten. Wir brauchen sie nur nicht mehr füttern.Wir können aus dem Geldkreislauf aussteigen und autark werden.

  • Wir verweigern den Banken unser Vermögen, unsere Anlagen und nehmen keine Kredite von ihnen, dasselbe gilt für Versicherungen
  • Wir versuchen sukzessiv auf dem Land autark zu werden, um von der Lebensmittelindustrie weitgehend unabhängig zu werden
  • Wir verweigern die Schulmedizin und suchen Alternativ-Heilpraxen auf
  • Wir verzichten auf chemisch verarbeitete Pharmazeutika
  • Wir ziehen unser eigenes Saatgut oder beziehen Samen nur vom Bioversand
  • Fazit: Wir verweigern, soweit wie möglich, den Konsum und die Unterstützung oder Mitarbeit der Industrie, das gleiche gilt für staatlich erzieherische Berufe

image033

 

Seht Euch oben die Pyramide an, die vom Volk gestützt wird (!!) Ohne unsere Mitarbeit (Sklavenarbeit) bräche die Pyramide mitsamt allen oberen Schichten weg. Solange die Menschheit nicht begriffen hat, dass sie alles in den Händen hat, und von heute auf morgen diesen Kreislauf durchbrechen könnte, wird sie weiterhin Untertan und vom Untertanengeist beseelt bleiben. Solange werden die Eliten weiterhin befehlen, Kriege anzetteln, die Mio. Menschenleben kosten, weiterhin auf unsere Kosten zechen und weiterhin das Volk von der Kanzel herab verarschen und ausbeuten.

Warum fällt es so schwer, von der Pyramide wegzutreten und sie einfach fallenzufallen?  Das Volk hält die Elite aufrecht und trägt daher eine große Mitschuld an dem ganzen Geschehen. Das Volk ist unwissend, doch Unwissenheit schützt nicht vor den Folgen.

Die Pyramide ist symbolisch zu verstehen, und unsere Aufgabe bestünde darin, die Arbeit niederzulegen, und binnen 4 Wochen bräche das System, mit allem, was es präsentiert, zusammen.

Da das Bewusstsein auf der Ebene komplett fehlt, bleibt nur den Wenigen der Einzelausstieg, um die Krise einigermaßen zu durchstehen.

Ein abschließendes Video beendet mein Referat –> die letzten Minuten weisen auf die Lösung hin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s