„Kulturelle“ Institutionen und Lebeviertel !!

Natürlich ist es traurig, wenn man/frau sich in einem angeblich aufgeklärten Land nicht mehr frei bewegen kann. Aber wir müssen in der heutigen Zeit einfach wählerischer werden.

Wenn ich heute Kontakte suche, meide ich Lokalitäten, in denen ich auf Personen treffen könnte, die meinen Ansprüchen nicht gerecht werden.

Die öffentlichen Kommunikationszentren sind nicht immer geeignet, sinnvolle Kontakte aufzubauen oder zu erweitern.

Ich kann öffentliche Diskotheken besuchen, die profitorientiert nicht auf ein gutes integres Publikum Wert legen – oder es sein lassen und mit Gleichgesinnten Privatpartys organisieren und zu dem Zweck Hallen anmieten oder das in eigenen Häusern und Gärten tun. Natürlich finden diese Partys nicht permanent statt wie in den Diskos. Muss auch nicht sein.

Ich kann mich unter Gleichens auch bewegen und mit ihnen Nacktbade-Seen aufsuchen, oder mich mit ihnen zu Grillfesten in Waldlichtungen treffen.

Orientalen meiden die Wälder, da sie ihnen unbekannt sind und sie diese als bedrohlich empfinden. Sie sind Wüsten- und Steppenbewohner, und sollte sich einer von denen je in unseren Wäldern verirren, können wir sie in einer Gruppe rasch abwehren.

Dass Heime für den Asylmob bewusst neben Kindergärten plaziert werden, können wir nicht verhindern.

Aber ich kann meine Kinder zum Kindergarten bringen und sie von dort auch abholen. Wenn die Lage zu bedrohlich wird und an den Stätten kein Schutz meinen Kindern geboten wird, nehme ich sie aus diesen „kulturbereichernden“ Stätten ganz raus.

Wer kann mir das verbieten?

Ein weiterer Vorteil ist der, dass ein unnützer systemkonformer Wirtschaftszweig webbricht, und ich somit verhindere, dass meine Kinder schon im Vorschulalter verhunzt, sexuell missbraucht und verbildet werden.

In der heutigen Zeit käme mir kein Kind mehr in diese staatlichen Erziehungsanstalten.

Dieselbe Anwendung fände bei mir auch in den Badeanstalten und Hallenbädern statt.

Ich kann nicht verhindern, dass die Ficki-Ficki-„Facharbeiter“ aus den Morgenlanden dort Zutritt finden, und Kinder sexuell belästigen, aber ich kann meine Kinder von Institutionen, wo solche Zustände herrschen, fernhalten und die Bäder boykottieren.

Meine Kinder würden solche „Freizeiträumlichkeiten“ NICHT mehr betreten.

Es ist eine Schande der Nation, dass die neudeutsche Elternschaft unfähig und unwillig ist, ihre Kinder vor solchen EInflüssen zu schützen.

Ferner sind die meisten Deutschen unfähig, ihren Kindern kulturelle Werte zu vermitteln.

Vielleicht ist es in dem Sinne sogar besser, dass dieses degenerierte neudeutsche Pack keine Kinder mehr hochzieht, oder sie vorsorglich abtreibt – ein Segen für diese Kinder, nicht erst in dieser zerütteten Familie geboren zu werden.

Diese nichtgeborenen Kinder brauchen sich in den chlorverseuchten Schwimmbädern nicht mehr aufhalten, denn Erholung ist das sicher nicht.

Bessere Alternativen bieten immer noch die meist nahegelegenen Waldseen.

Landmenschen, die autark bleiben und in der Lage sind, ihren Nachkommen noch wirkliche Werte zu vermitteln, werden überleben.

Die Wiederkehr der Stämme. Es gibt noch andere Werte, die wir entdecken können.

Unser russisches Brudervolk bekommt das auf die Reihe. Deutsche brauchen vielleicht Nachhilfe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s