Teil I: Denunziationen in deutschen Landen seit Kaiser Wilhelm

Ob Stasi, III.Reich oder BRD —> die Wegsäuberungen Andersdenkender hat offenbar eine längere Tradition. Abrisse und Meinungen.

Liebe Freunde – bitte überlegt Euch sehr gut, was Ihr im Netz sagt. Für die Beleidigungen von dem Merkel-Neutrum (welches ich auch bereits tat) setzt es demnächst Geldstrafen Euro 2.000,-. Laßt Euren Emotionen und Eurer evtl. Impulsivität nicht zu sehr in Schrift und Wort freien Lauf – denn die Gesinnungs- und Gedankenpolizei ist unterwegs.

Es ist unfaßbar – Deutsche sind nicht nur obrigkeitshörig und faul, sondern dazu noch feige (anonyme) Denunzianten – denn sonst hätte man diese Behörde schon längst gestürmt.

Manchmal schäme ich mich für diese Arschkriecher-Nation – aber auspacken werde ich erst im Ausland – und dort auch nur unter einem fremden Namen.

Ich lebte bereits jahrelang im Ausland – und war auch dort politisch engagiert – aber so eine Niedertracht der Meinungsunterdrückung habe ich noch nirgendwo erlebt – als nur in der brd.

Pfui Teufel *würg, kotz*

Anmerkung: Verlinkung zur Denunziations-Plattform von mir gelöscht (!!) Photo des degoutanten Vereins reicht zur Information aus.

Der Ton im Internet ist in den letzten Jahren zunehmend rauer geworden. Beleidigungen und Volksverhetzung sind fast schon Normalität in vielen öffentlichen Kommentarspalten.

Doch die Opfer von Internethass stehen dem nicht hilflos gegenüber und müssen auch keine komplizierten Wege mehr auf sich nehmen. In den meisten Bundesländern bietet die Polizei inzwischen die Möglichkeit Anzeigen einfach online zu erstatten. Eine Liste mit den Links findet ihr weiter unten.

Lasst euch von Hasskommentaren nicht entmutigen und davon abhalten, euch an Debatten zu beteiligen. Eine aufgeklärte und fortschrittliche Gesellschaft benötigt rationale und sachliche Diskussionen. Diese dürfen nicht von jenen gekapert und verhindert werden, die nur Hass schüren wollen.

Die Internetwachen der Bundesländer:

►Anzeigeverlinkungen von mir gelöscht (!!)

In Bayern, Bremen, Rhein­land-Pfalz, Saar­land und Thüringen gibt es aktuell noch nicht die Möglichkeit, Anzeigen online zu erstatten.

Auch andere Straftaten können über die Internetwachen zur Anzeige gebracht werden. Achtet aber bitte darauf, diese Möglichkeit nicht leichtfertig zu nutzen oder zu missbrauchen. Einmal erstattete Anzeigen können nicht zurückgezogen werden. Wissentlich falsche Anzeigen stellen ebenfalls eine Straftat dar.

Edit: Da nach den Tagessätzen der Beispiele gefragt wurde, liefern wir diese hier noch nach.
Beispiel 1: 60 Tagessätze à 23 Euro
Beispiel 2: 120 Tagessätze à 40 Euro
Beispiel 3: 200 Tagessätze à 25 Euro
Beispiel 4: 80 Tagessätze à 25 Euro

Мона Арманд Sorry, muß erstmal auf die Toilette raus:

Andreas Eberle
Andreas Eberle Mona, ich wünsche Dir für den Auszug aus Deutschland alles Gute. ….. und ich habe diese sch..ß (Merkel) CDU’/CSU Regierung nicht gewählt! Wollte es nur einmal so am Rande stehen lassen. LG Andi
Sevi Vollmer
Мона Арманд
Мона Арманд Lieber Andi, ich hatte Dir das auch nicht unterstellt – aber die Mehrheit der Deutschen fügt sich, oder macht sich gar selber schuldig – und wehrt sich nicht. Irgendwie ist es so, daß jedes Volk die Regierung bekommt, die es verdient – die wissende Minderheit mal ausgenommen.
Мона Арманд
Мона Арманд Bin jetzt erstmal draußen – das ist zuviel für mich. Diese Denunziations-Hotlines sind mir noch damals von den Antirauchern in mieser Erinnerung – als dort der Verein Pro Rauchfrei (natürlich in Bayern) dazu aufrief, jene die Rauchverbote mißachtenden Wirte bei den Ämtern zu verpfeifen.

Diese widerliche Petzerei habe ich schon als Jugendliche zutiefst verachtet. >:O

Sevi Vollmer
Badenerin Die Antiraucher die sich als was besseres fühlten. Stimmt das waren auch elendige Petzer. Damals hab ich noch geraucht, heute finde ich es selbst als Exraucher übertrieben was dort vor sich ging.
Jasmin Bellevue
Jasmin Bellevue Es geht dabei vor allem um das Prinzip niederen Vorsatzes, egal, um was es sich handelt.

Man könnte auch den Knöllchen-Horst benennen, ein ganz besonders geisteskrankes Exemplar.


Jasmin Bellevue
Gunnar Jensen
Gunnar JensenMehr als anbieten, diesen abartigen Staat zu verlassen, kann ich nicht.
Kommentare
Rai Angrick
Rai AngrickSchlimmes Gesockse da in Germany. Canaillen, wohin das Auge reicht. Bei uns wärn solche Aufrufer binnen 2 Tagen mausetot, in unseren Breiten is das gleichbedeutend mit nem Kapitalverbrechen.
Andreas Grunenberg
Andreas Grunenberg Politiker und Konsorten sind Marionetten ihres Systems. Dennoch ist es unmenschlich, was da geäußert wurde und warum nicht mit Geldbuße ahnden?

Zumal wir dieses System finanzieren und nicht verhindern..

32 Antworten verbergen
Мона Арманд
Мона Арманд Andreas, ich finde diese Äußerungen auch nicht schön – bevor da Mißverständnisse entstehen.

Aber Merkel hatte ich bereits auch schon beleidigt, zumal sie eine Kriegsverbrecherin ist. Ist da die Wut von Dissidenten nicht verständlich ? Wem ist es zu verdenken, daß diese Person gehasst wird – übrigens ist die weltweit verhaßt ?

Das Problem dabei ist, daß hier wieder mal an die niedrigsten Instinkte der Bevölkerung appelliert wird und zu Denunziationen aufgerufen wird. Dies führt dann zur gläsernen Gesellschaft – denn es soll doch Niemand glauben, daß jener Verurteilte von Euro 2.000,- von nunab Merkel lieben wird.

Die Dinge werden dann einfach wie im dritten Reich schon, und später in der DDR unter vorgehaltener Hand gesagt – bis dann irgendwann die unterdrückte Wut sich explosionsartig Bahn bricht – und in Massakern endet – wobei dann zumeist noch Unschuldige zu Schaden kommen.

Dies ist übrigens ein urdeutsches Problem – zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung zu larvieren – in der Mitte gibt es nichts.

Diese Mentalität mag ich nicht – auch mit ein Grund, warum ich diese Breiten hier verlassen will.

Andreas Grunenberg
Andreas Grunenberg Keine Ahnung, ehrlich nicht, nur ich hasse niemanden, wozu soll das gut sein? Wut, Hass und einige andere negativen Gefühle oder Haltungen lösen nichts, nicht mal, dass man sich selbst besser fühlt. Im Grunde sind es genau diese negativen Gefühle, die friedliches Miteinander (angeblich) so schwierig machen. Eigentlich stimmt doch eine Person zu ..oder zumindest damit überein, nur gegenteilig, jedoch auf der selben Ebene oder Level.
Und ein Denunziant gehört doch irgendwie zu denen, wenn sie mitmachen, also sind diese Menschen nur unter ihresgleichen. Auch ok.
Wenn ich einen Kriegsverbrecher oder Bedroher bekämpfen müsste, tue ich es mit Bedacht und Kreativität. Muss ich Gewalt anwenden, täte ich es auch so. Wenn du die Situation/Land verlassen willst, ist das in Ordnung, dann tue es mit Bedacht, Ruhe und Kalkül. Wäge ab und verwirkliche dich, so gut du kannst. Tue dafür, was du tun musst.
Мона Арманд
Мона Арманд Andreas, natürlich hat die Bevölkerung dieses System auch gewählt (ich nicht) und trägt die Mitverantwortung.

Ich bin in den letzten Monaten von Behörden, Banken und Versicherungen bis ins Unerträgliche tyrannisiert und belästigt worden in dieser brd. Daraus entstand auch bei mir Wut und Hass, welches auch mein soziales Umfeld deutlich zu spüren bekam.

Da ich hier Hausbesitzerin bin, bin ich auch erpreßbar – denn im Nu kann mir das Haus weggenommen werden. Das Vermächtnis meines Bruders hat mich an meine Grenzen gebracht – und ich stand schon kurz davor, über die Enz-Brücke zu springen, denn ich muß das alles alleine durchstehen.

Es liegt doch daran, daß wir von denen nicht in Ruhe gelassen werden, und als ich drohte, das Bankgelände in die Luft zu sprengen, kassierte ich noch eine Anzeige von dieser Betrüger-Bank – erst danach nahm ich mir einen Anwalt, der diese Bank zur Raison brachte.

Jeder Hass, jede Wut hat immer seine Ursachen – nichts geschieht ohne Grund.

Werde ich in Ruhe gelassen, ist mein Aggressionspegel i.d.R. sehr niedrig – dies können all meine Freunde bestätigen – aber das was ich in den letzten Monaten durchmachte, paßt auf keine Kuhhaut mehr.

Andreas Grunenberg
Andreas Grunenberg Ich wünsche dir Kraft auf deinem Weg. Jede Ursache für dein Gefühl bist du. Niemand sonst. Das ist deine größte Macht.
Für alles, was geschieht, spielen natürlich viele Umstände eine Rolle, an der du sicherlich nicht die alleinige Schuld trägst, das wollte ich auch nicht andeuten oder unterstellen. Gehe halt so mit dem um, dass du du selbst bleibst.
Мона Арманд
Мона Арманд Danke. Entspricht auch der Karma-Lehre.
Andreas Grunenberg
Andreas Grunenberg Ich glaube nicht an die Karma-Lehre. Ich weiß nur, ich bin 😉
Andreas Grunenberg
Andreas Grunenberg …und, dass du bist ^_^
Мона Арманд
Andreas Grunenberg
Andreas Grunenberg Ich fühle…also bin icke 😀
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s